Jubelpaar mit bewegter Vergangenheit

Kurt und Eleonore Sauer feiern Diamantene Hochzeit

Von Rainer Ohlheiser

Foto: Rainer Ohlheiser

Das Fest der Diamantenen Hochzeit begehen am heutigen Donnerstag, 06. Juni die Eheleute Kurt und Eleonore Sauer geb. Föhner. Kennen gelernt haben sich die beiden auf der Hochzeit des Vaters des Ehemannes im Jahr 1953. Sechs Jahre später haben sie dann geheiratet. Aus der Ehe gingen vier Kinder (drei Mädchen, ein Sohn) hervor.

An drei Schwiegerkindern sowie sechs Enkelkindern und einem Urenkel kann sich das Jubelpaar mittlerweile bereits erfreuen. Erst nach der Heirat zog Kurt Sauer von Ilvesheim nach Epfenbach. Vorher war er stets mit Zug oder Moped gependelt. Nach der Heirat zog das Paar in das Elternhaus der Frau in der Froschau ein. Im Jahr 1965 ging es dann in das neugebaute Haus in der Ringstraße und heute wohnen die Eheleute Sauer direkt daneben in einem im Jahr 1973 errichteten Wohngebäude. Fünf Jahre lang arbeitete der Ehemann als Vorarbeiter in Mannheim bei einer Gipserfirma mit einigen Epfenbachern zusammen. Dann wurde das große Interesse an der Selbständigkeit auch Wirklichkeit. Nach dem erworbenen Meisterbrief für das Gipser- und Stuckateurhandwerk im Jahr 1965 gründete er eine eigene Firma. Die durchschnittliche Zahl der Beschäftigten lag bei 25. Die Töchter haben bei Büroarbeiten im Gipsergeschäft tatkräftig mitgewirkt bzw. sind immer noch mit dabei. Im Jahr 2002 hat Sohn Marcel den Betrieb übernommen. Bereits 1954 begann Kurt Sauer mit dem Fußballspielen beim VfB Epfenbach. Er wirkte dort 20 Jahre lang aktiv mit, davon 17 Jahre in der I. Seniorenmannschaft. Drei Jahre lang war er auch Spielausschuss-Vorsitzender. Mit dem Sportfischen begann er im Jahr 1975. Acht Jahre gehörte er dem Nationalkader an und sein größter Erfolg war die Vizeweltmeisterschaft im Jahr 1984 in Frankreich. Er angelt zwar auch heute noch gerne, doch im Vordergrund steht jetzt das Golfen, das er seit seiner Berentung im Jahr 1997 auf dem Buchenauer Hof betreibt. Ehefrau Eleonore hat neben dem Haushalt und dem Großziehen der vier Kinder auch bei den Büroarbeiten im Gipserbetrieb mitgewirkt. Bis 1996 betrieb sie zusätzlich ein Floristikgeschäft im eigenen Wohnhaus. Von kleinauf war sie Mitglied beim Turnverein und trainierte dann die Mädchen. Später war dies dann aber zeitlich nicht mehr möglich. Ihre große Leidenschaft liegt jetzt beim Landfrauenverein, wo sie sich in der Vorstandschaft stark engagiert. Seit zwölf Jahren ist sie aktiv dabei, wenn es gilt, Theater zu spielen, den Markttag vorzubereiten oder bei Vorträgen tatkräftig mitzuhelfen. Aktuell strahlten ihre Augen, als sie vom Ausflug der Landfrauen in den Harz berichtete. Seit dem Rentnerdasein gönnt sich das Ehepaar jährlich einen längeren Urlaub. Der Festgottesdienst findet am Samstag, 08. Juni um 15.00 Uhr in der katholischen Kirche statt. Anschließend ist eine Feier mit der Familie, Freunden und Bekannten geplant. Die RNZ gratuliert dem Jubelpaar recht herzlich und wünscht weiterhin viel Gesundheit.

Kontakt

Bürgermeisteramt Epfenbach
Hauptstraße 28
74925 Epfenbach
Telefon 07263 / 4089 - 0
Fax 07263 / 4089 - 11

Öffnungszeiten

Montag: 09:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 15:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 bis 12:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr